Multimodale Lernmittel

An individuelle Lerninteressen anknüpfen

Die Fakten

Was man unbedingt wissen muss!

Für alle, die tiefer einsteigen wollen

Materialien
für die Exkursion

AG Forschendes Lernen:
Nahrungsketten aus anderer Sicht

Multimodale Lernmedien helfen, Lerninhalte abhängig von den individuellen Lerninteressen ihrer Nutzer*innen bereitzustellen.

Lernende haben meist sehr unterschiedliche Lerninteressen. Manche möchten gerne mit den Grundlagen beginnen, andere lieber mit einer spannenden Fragestellung. Manche wollen etwas vertiefen, andere nur wissen, was für die Prüfung wichtig ist. Multimodale Lernmedien helfen, diesen individuellen Lerninteressen und Lernsituationen besser gerecht zu werden und für alle die richtigen Lerninhalte bereitzustellen - ohne zu langweilen, ohne zu überfordern.

Über virtuelle Flipped Classrooms stellen sie die wichtigsten Grundlagen schon vor dem Unterricht bereit. Für das forschende Lernen binden sie aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung ein. Für die Prüfungsvorbereitung extrahieren sie die prüfungsrelevanten Inhalte mit detaillierten Informationen, was in welcher Form geprüft wird. Und sie stellen alles in einem barrierearmen Modus für behinderte Menschen bereit, die auf gute inklusive Lernsettings angewiesen sind.

So kann man mit einem Lernmittel mehreren Lerninteressen gerecht werden - ohne alles doppelt und dreifach machen zu müssen.